Transkulturelle Beratung und Psychotherapie
Weiterbildungscurriculum
Inhalt:

Die interkulturelle Begegnung gehört auch im psychosozialen Bereich zunehmend zum beruflichen Alltag. Dabei müssen Sprachbarrieren überwunden und Kommunikationsprobleme bewältigt werden.

Für Beratung, Behandlung und Therapieerfolg kommen dem richtigen Umgang mit Traditionen sowie dem Verstehen von kulturspezifischen Sicht- und Verhaltensweisen der KlientInnen eine besondere Bedeutung zu.

Ziel dieses Curriculums ist die Erweiterung der interkulturellen Kompetenz und Handlungsmöglichkeit im Umgang mit dem "Fremden" in der Arbeit im psychosozialen Feld.

Es umfaßt sowohl die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen als auch Interventionskonzepte aus der Praxis der interkulturellen Arbeit.

 

Struktur:

Das Weiterbildungscurriculum besteht aus zwei Teilen. Es umfaßt insgesamt 12 Seminare über ca. 2 Jahren und endet mit einem Abschlußdiplom.

In den Basisseminaren, Teil I, werden theoretische und praktische Grundkenntnisse vermittelt.
Teil II, die Aufbauseminare, behandelt spezielle Themen der transkulturellen Beratung und Psychotherapie.

Teil I : Basisseminare
Grundlagen der transkulturellen Beratung und Psychotherapie:
Seminar 1:
Der Migationsprozeß im individuellen und sozialen Kontext
Seminar 2:
Kulturbegriff, Bedeutung und Umgang mit Traditionen
Seminar 3: Theoretische und praktische Grundlagen der Interkulturellen Kommunikation
Seminar 4: Kulturspezifische Auslastungszonen im Alltag
Seminar 5
Umgang mit dem Fremden im psychosozialen Bereich
Seminar 6:
Interkulturelle Vemetzung und Zusammenarbeit in multilkulturellen Teams
Teil II : Aufbauseminare
spezielle Themen der transkulturellen Beratung und Psychotherapie:
Seminar 7:
Die kulturelle Idee von Krankheit und ihre Bedeutung für die Praxis
Seminar 8:
Die Interkulturelle Begegnung, Grundlagen aus der und für die Praxis
Seminar 9:
Spannungsfeld Familie
Seminar 10:
Monokulturelle versus bikulturelle Paare, Kinder zwischen den Kulturen
Seminar 11:
Möglichkeiten und Grenzen von transkultureller Beratung und Psychotherapie
Seminar 12:
Bedeutung von Sprache, Arbeit mit Dolmetschern und Interpretern
Zielgruppen: Psychotherapeutlnnen, Psychologlnnen, Sozialarbeiterlnnen, Lebens- und Sozialberaterlnnen, Ärztinnen, Mitarbeiterinnen von medizinischen Einrichtungen, u.a.
ReferentInnen: Bittner Josef, Dr., Wien
Blom Ulrike, Dr., Wien
Hegemann Thomas, Dr., München
Kann Viktor, Dr., Graz
Krause Britt, Dr., London
Schey Leonardo, Lic. Psych., Wien
Thomas Lennox, London
Tuna Soner, Dipl. Psych. Göttingen
Beginn: 1. Seminar der Basisseminare :
Herbst 2000
Ort: CBIF, Märzstraße 43/2/11, A- 1150 Wien
Veranstalter: CBIF - Centrum für Binationale und Interkulturelle Paare und Familien
ÖGATAP - Österreichische Gesellschaft für Autogenes Training und allgemeine Psychotherapie
Information und Anmeldung: CBIF
Märzstraße 43/2/11, A- 1150 Wien
Telefon: (01) 982 03 94
E-Mail: cbif@aon.at